Informationen

>> Informationen >> Igel

Steckbrief

 

igelIgel sind dämmerungs- und nachtaktive insektenfressende Winterschläfer. Sie erreichen eine Körperlänge von ca. 26 cm und wiegen zwischen 800 und 1500 Gramm. Ausgewachsene Tiere besitzen ca. 7000 Stacheln. Bei Gefahr rollt der Igel sich mittels seines Ringmuskels ein und stellt die Stacheln auf. Er ist mit einem hervorragendem Geruchs- und Hörsinn ausgestattet. Sein Sehvermögen ist allerdings nur mäßig. In freier Natur ernähren sich Igel hauptsächlich von Käfern, Regenwürmern, igelfamilieOhrwürmern, Raupen, Schnecken, Spinnen und Asseln. Paarungszeit ist zwischen Mai und Ende Juli. Nach einer Tragzeit von 5-6 Wochen kommen zwischen Ende Juli und September die ca. 20 Gramm schweren, blinden und tauben Jungen auf die Welt. Die Jungtiere werden etwa sechs Wochen gesäugt und sind dann selbständig.
Je nach Witterung beginnen die Igel ab Oktober ihren Winterschlaf. Bis spätestens Anfang November sollten die Jungigel ein Körpergewicht von 500 Gramm haben, um den Winterschlaf überleben zu können.

 

 

Welche Igel brauchen menschliche Hilfe?

 

  • Igel, die offensichtlich krank oder verletzt sind (z.B. Verbrennungen, Schnittwunden, Bißverletzungen, Schnupfen...)
  • Verwaiste Igelbabys: Wenn sich auch nach mehrstündiger Beobachtung der Igelbabys kein Muttertier blicken lässt, handelt es sich wahrscheinlich um verwaiste Tiere. Nehmen Sie Igelbabys auf keinen Fall ohne Beobachtung auf. Oft verlassen diese ihr Nest für kurze Zeit, finden aber selbständig wieder zurück.
  • Igel, die bei Dauerfrost oder geschlossener Schneedecke tagsüber herumlaufen. Es handelt sich dabei um kranke Tiere oder Jungtiere mit einem zu geringen Gewicht auf Futtersuche.
  • Untergewichtige Tiere: Im November sollten Jungtiere zumindest 500 Gramm schwer sein. 

 

Sollten Sie einen hilfsbedürftigen Igel finden, suchen Sie mit ihm alsbaldigst einen Tierarzt oder eine Igelstation auf, um diesem zu den gefährdeten Tierarten zählenden Vierbeiner optimale Hilfe zukommen zu lassen.


Umfangreiche Informationen zum Thema Igel finden Sie auf der Internetseite pro-igel.

 

<< Informationen